DIESDAS

What’s left behind

Der Fotograph OWIEOLE hat in seiner Reihe What’s left behind persönliche Dinge, Alltagsgegenstände und Kleidungsstücke, die Menschen auf der Flucht an den Stränden um Izmir zurückgelassen haben, dokumentiert. Jeder der Artefakten erzählt eine Geschichte, impliziert Hoffnungen, Ängste, Träume und macht die Strapazen der Flucht erahnbar. Für weitere Fotostrecken besucht unbedingt seine Seite owieole.de!

mehr...
DIESDAS

Juri Sternburg war auf dem Weihnachtsmarkt und hat gegen den Terror getrunken

Langeweile herrscht. Wetter ist schlecht, Laune ist mittelmässig. Die Terrorangst geht um in Kaltland. Hinter jedem Busch, in jedem Rollkoffer wird ein vermeintlicher Attentäter vermutet. Dann lese ich eine Headline, die mich aus der üblichen Facebook-Lethargie reisst: „Risiko-Experte rät: Gehen Sie ins Stadion und auf den Weihnachtsmarkt“. Donnerwetter, so viele Fragezeichen in einer Überschrift. Erstens: Was zum Kuckuck ist ein Risiko-Experte? Ich hoffe inständig, dass wir hier von dem Gesellschaftsspiel reden, alles andere wäre sinnlos. In diesem Fall wäre aber mein Kumpel Mafo der grösste Risiko-Experte. Zweite Frage: Warum rät der Experte uns, speziell diese Orte der hemmungslos gelebten Profanität aufzusuchen? Wie sehr ärgert sich Deso Dogg, wenn ich mir ein Rubbellos kaufe und betrunken durch ein Spiegelkabinett laufe? Und vor allem: Ist das nicht ganz normal, ins Stadion oder auf den Weihnachtsmarkt zu gehen? Also zumindest wenn man Bock auf Alkohol, viele Menschen und eine handfeste Schlägerei hat. Und zu guter Letzt: Warum beschweren sich Menschen über HEFTIG-Überschriften, wenn irgendwelche CDU-Postillen mit derlei Unsinn ihre Artikel ankündigen dürfen? Dem musste ich natürlich auf den Grund gehen!

mehr...
DIESDAS

Für die Kneipe, für das Leben!

Erobique und Jacques Palminger sind zwei korrekte Dudes aus Hamburg. Die beiden haben 2009 ein Album herausgebracht, das unter anderem das unfassbar gute „Wann strahlst Du?“, ein Lied wider die alltäglichen Stumpfsinnigkeiten und Borniertheiten, enthielt. Dazu gibt es jetzt ein passendes Musikvideo, das, im Zusammenschnitt von Szenen aus Mondo Cane, ein Statement für das Bier, den Schnaps und die Kneipe ist.

mehr...
DIESDAS

Warum Jan Böhmermann ein Lauch ist

Von Juri Sternburg

Was war die Freude heute gross in den Grossraumbüros und Schrebergärten, von der JUICE, über ZDFneo bis hin zur Verlagsseite von Kiepenheuer & Witsch. Deutschland hatte mal wieder was zu lachen. Jan Böhmermann, der sich mit dem Fluch oder Segen herumschlagen muss, ein für deutsche Verhältnisse ganz passabler Entertainer zu sein (sprich: Wack!), hat mal wieder in die Rap-Kiste gegriffen. Nachdem es bereits in der Vergangenheit (vor allem hinter den Kulissen) den ein oder anderen Streit inklusive durchaus begründetem Rassismus-Vorwurf gab, aus dem er sich mit ein paar Schlammschlacht-Zoten heraus manövrierte, hat der lustigste Böhmi aller Zeiten jetzt mal wieder bewiesen dass er eben nicht Jimmy Fallon ist, sondern der lauchige Typ, der in der Schule verprügelt wurde und sich jetzt ein wenig rächt.

mehr...
DIESDAS

What’s the deal with bildpl.us?

Für alle, die froh waren, dass der Adblocker und Paywall einen von der heimlichen bild.de-Sucht geheilt haben, gibt es schlechte und irgendwie auch gute Nachrichten! Seit mindestens einem Monat ist bildpl.us online, eine Seite, die alle Inhalte von BILDplus gratis zur Verfügung stellt. Ende Oktober erschienen mehrere Artikel, u.a. in der W&V und anderen Branchenblättern, die über bildpl.us berichteten. In einem Artikel auf kress.de sagt der Online-Chefredakteur Julian Reichel, dass Springer rechtlich gegen die Seite vorginge. Seitdem ist nichts passiert. Die Juristen von Springer, die normalerweise recht schnell gegen vermeintliche Rechtsbrecher vorgehen, scheinen halbwegs machtlos gegen die Seite zu sein, denn noch immer werden die Artikel täglich aktualisiert und die BILDplus-Videos bei openload hochgeladen und eingebunden. Warum wir das hier schreiben? bildpl.us könnte eventuell für diejenigen interessant sein, die durch Paywall und Adblocker-Unsinn in den letzten Monaten nicht in der Lage waren zu lesen, was der Feind so schreibt. Geändert hat sich übrigens nicht viel

mehr...