Politik

Das Lower Class Magazine berichtet aus Kurdistan: „Es gibt in Deutschland immer noch wenig Bewusstsein darüber, wie schlimm die Situation hier gerade ist.“

Foto: O-Young Kwon | aboutideas.net

Die Lage in den kurdischen Gebieten ist verwirrend und der interessierte Beobachter fragt sich oftmals: Ist das jetzt in Syrien oder in der Türkei? Was bedeutet das Verhängen einer Ausgangssperre in der Realität? Wie ist die PKK einzuschätzen?

Da die Freunde und Kollegen vom Lower Class Magazine zur Zeit zusammen mit dem Fotografen O-Young Kwon (aboutideas.net) vor Ort sind, haben wir die Gelegenheit genutzt und telefonisch nachgefragt.

mehr...
Politik

Endlich Beweise für den brutalen Mülltütenmordanschlag auf Berliner Polizeibeamte aufgetaucht!

Nachdem sich „szenetypisch“ gekleidete Menschen im „Gefahrengebiet“ Rigaer Straße im Nordkiez zu Berlin letzte Woche nicht auf die Machtspielchen eines Kontaktbereichsbeamten einlassen wollten und sich gegen eine der ständig stattfindenden willkürlichen Personalienüberprüfungen wehrten, dreht die Polizei am Rad. Mit 500 Beamten wurde ohne rechtliche Grundlage das Hausprojekt Rigaer 94 gestürmt und gefährliche Gegenstände wie Feuerlöscher und Briketts zum Beheizen der Öfen beschlagnahmt:

mehr...
DIESDAS

What’s left behind

Der Fotograph OWIEOLE hat in seiner Reihe What’s left behind persönliche Dinge, Alltagsgegenstände und Kleidungsstücke, die Menschen auf der Flucht an den Stränden um Izmir zurückgelassen haben, dokumentiert. Jeder der Artefakten erzählt eine Geschichte, impliziert Hoffnungen, Ängste, Träume und macht die Strapazen der Flucht erahnbar. Für weitere Fotostrecken besucht unbedingt seine Seite owieole.de!

mehr...
Politik

„Das ist eine ganz neue Generation“

Foto: Marks21

Im Januar vergangenen Jahres hat SYRIZA die griechischen Parlamentswahlen gewonnen. Im Juni 2015 hat Boris Kanzleiter eine Artikel-Reihe mit dem Titel „Rote Punkte auf dem Balkan“ für das Neue Deutschland verfasst. Darin hat er einen linken Aufschwung in den Balkanländern beschrieben, der motiviert ist von den Ereignissen in Griechenland. Spätestens im Herbst 2015 war die Hoffnung, die in SYRIZA gesetzt wurde, aber längst wieder verflogen. Manche der Balkan-Länder wurden zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt, die Abschiebemaschine aus Deutschland in diese Länder läuft und Geflüchtete, die sich auf dem Weg ins Innere von Europa befanden, sitzen an Grenzen in Lagern fest. Wir haben uns mit dem Leiter des Büros der Rosa-Luxemburg-Stiftung für Südosteuropa in Belgrad getroffen, um mit ihm über das vergangene Jahr dort zu sprechen.

mehr...
DIESDAS

Juri Sternburg war auf dem Weihnachtsmarkt und hat gegen den Terror getrunken

Langeweile herrscht. Wetter ist schlecht, Laune ist mittelmässig. Die Terrorangst geht um in Kaltland. Hinter jedem Busch, in jedem Rollkoffer wird ein vermeintlicher Attentäter vermutet. Dann lese ich eine Headline, die mich aus der üblichen Facebook-Lethargie reisst: „Risiko-Experte rät: Gehen Sie ins Stadion und auf den Weihnachtsmarkt“. Donnerwetter, so viele Fragezeichen in einer Überschrift. Erstens: Was zum Kuckuck ist ein Risiko-Experte? Ich hoffe inständig, dass wir hier von dem Gesellschaftsspiel reden, alles andere wäre sinnlos. In diesem Fall wäre aber mein Kumpel Mafo der grösste Risiko-Experte. Zweite Frage: Warum rät der Experte uns, speziell diese Orte der hemmungslos gelebten Profanität aufzusuchen? Wie sehr ärgert sich Deso Dogg, wenn ich mir ein Rubbellos kaufe und betrunken durch ein Spiegelkabinett laufe? Und vor allem: Ist das nicht ganz normal, ins Stadion oder auf den Weihnachtsmarkt zu gehen? Also zumindest wenn man Bock auf Alkohol, viele Menschen und eine handfeste Schlägerei hat. Und zu guter Letzt: Warum beschweren sich Menschen über HEFTIG-Überschriften, wenn irgendwelche CDU-Postillen mit derlei Unsinn ihre Artikel ankündigen dürfen? Dem musste ich natürlich auf den Grund gehen!

mehr...
Politik

Nazis in Connewitz? Eher nicht so…

Der Fotograf Colin Derks hat dokumentiert, wie die Polizei am 12.12. in Leipzig mit brutaler Gewalt 150 Nazis den Weg freigeräumt hat und wie sich Anwohnerinnen und Anwohner, Antifaschisten und Antifaschistinnen gegen Wasserwerfer, CS-Gas-Orgien und Knüppelgarden zur Wehr gesetzt hat. Die komplette Serie gibt es hier zu sehen.

mehr...